Bondage

Bondage Utensilien für Fesselspiele: Fesseln, Masken, Knebel, sowie Seile und Ketten in großer Auswahl. Wichtige Tipps für Fesselspiele. Bestelle jetzt Deine Fesseln und alles für Bondage diskret online.

Weiterlesen...

Was ist Bondage bzw. Fesselspiele und welche Fesseln soll ich verwenden?

Der aus dem Englischen stammende Begriff Bondage bedeutet z. B. Gefangenschaft und Unfreiheit. Erotische Fesselspiele aller Art gelten als Spiel mit der Dominanz und fallen unter die Rubrik S/M bzw. BDSM. Für beide Partner dienen Fesseln aller Art vor allem der sexuellen Stimulation.
 
Bondage muss aber nicht bedeuten, dass Fesselspiele oder der Gebrauch von Fesseln immer gleichgesetzt wird mit hartem S/M. Nicht erst seit dem Kinoerfolg "50 Shades Of Grey" ist vielen bewusst geworden, dass Fesselspiele bzw. Bondage auch mit einer einfachen Krawatte oder einem Seidentuch praktiziert werden kann. Einfache Alltagsgegenstände können als Fesseln eingesetzt werden.
 
Durch eine große Auswahl an Bondage Toys, wie Seile, Fesseln aus Leder, Handschellen und Fesseln aus Stahl, Masken, Knebeln, aber auch die Verwendung von einfachen Tüchern und Bändern, können Fesselspiele und die „Kunst des Bondage“ von Zart bis Hart ausgeübt werden.
Für viele liegt der Reiz an Fesseln und Bondage um damit den Partner zu dominieren, indem er ihn mit den passenden Fesseln immobilisiert. Fesselspiele bedeuten, dass der Aktive die volle Kontrolle, aber auch die komplette Verantwortung, für den Passiven während des Bondage übernimmt.
 
Der mit Fesseln oder Seilen, etc. gefesselte Partner muss sich zu hundert Prozent auf die Aufmerksamkeit des Aktiven verlassen. Der Aktive darf den Gefesselten keine Minute aus den Augen lassen. Bondage und der Umgang mit Fesseln setzt ein hohes Vertrauen voraus und sollte grundsätzlich niemals alleine praktiziert werden.
 
Eine weitere spezielle Form des Bondage ist die Kunst des japanischen Shibari (japanisch für „Festbinden“, „Fesseln“), bei der vorwiegend vorbehandelte Seile aus Jute und eine Vielzahl an Knoten zur Anwendung kommen. Das japanische Shibari Bondage braucht viel Übung und einen Partner der viel Geduld hat bis die ausgefallenen und ausgefeilten Fesseln fertig sind. Diese Art der Fesselspiele dient vor allem einem ästhetischen Zweck und wird eher als künstlerisches Gesamtkonzept verstanden. Die weiblichen und männlichen Körper sollen mit diesen Fesseln aus Seilen, oftmals in hängender Position, erotisch und gleichzeitig ästhetisch präsentiert werden. 

Was für Spielsachen oder Fesseln benötige ich für Fesselspiele bzw. Bondage?

Passend zu Deinem persönlichen Geschmack, wird eine Vielzahl an Fesseln bzw. Toys angeboten. Für Liebhaber von Metall, gibt es für Bondage bzw. Fesselspiele eine große Auswahl an Handschellen, Fesseln, Spreizstangen, Ketten und Halseisen.
Wer seine Fesselspiele lieber in Leder genießen möchte, dem bieten wir eine große Auswahl an Fesseln für Hände und Füße an, sowie viele unterschiedliche Halsbänder, Masken aus Leder oder Gummi, Augenbinden aus Leder oder Stoff und eine Menge unterschiedlicher Knebel in diversen Materialeien an.
Die Auswahl bei uns geht von den Basics bis zu extremeren Bondage und Fesselspielen mit Lederschlafsäcken oder Lederzwangsjacken.
Sollten Dich beim Bondage eher Seile und Knoten anmachen, dann findest Du bei uns ebenfalls ein großes Sortiment an Seilen aus Baumwolle, Hanf oder Kunststoff (Polyamid). Unser Tipp für Dich: Bei Fesselspielen und Bondage mit Seilen solltest Du bei der Länge der Seile eher großzügig sein.
Nichts ist ärgerlicher als wenn Du Deine Fesselspiele frühzeitig abbrechen oder unterbrechen musst, weil das Seil zu kurz ist oder erst verlängert werden muss.
Wie lautet ein gut zu merkender Satz: Ein Bondage Seil ist selten zu lang, aber oftmals zu kurz.

Was ist bei Bondage / Fesselspiele zu beachten?

Egal welche Art von Bondage oder Fesselspiele Dich faszinieren, es ist immer wichtig darauf zu achten, dass jederzeit eine gute Durchblutung der Extremitäten (Arme, Beine und Hände) gewährleistet ist. Fesselungen mit Seilen, etc. sollen grundsätzlich nicht um den Hals geführt werden.
Zu enge Fesselspiele an Ellbogen, Kniekehlen und Handgelenken können schnell zu bleibenden Schäden an Nerven und ggf. Muskeln führen. Zusätzlich solltest Du Dich auch immer vergewissern, dass die Atemzufuhr des Gefesselten beim Bondage niemals unterbrochen oder zu stark eingeschränkt wird.
Wir sagen es gerne noch mal: Es ist aus diesen Gründen unabdingbar, den passiven gefesselten Partner niemals unbeaufsichtigt zu lassen.
 
Unser Tipp: Stets eine Verbandschere (kräftige Schere mit abgerundeten Enden) bereithalten um ggf. die Fesseln sofort lösen zu können. Versuche erst gar nicht die Knoten zu lösen. Denn Dein Partner wird schnell in Panik fallen – eine ganz natürliche Reaktion des menschlichen Körpers!
 
Qualitativ hochwertige Fesseln und Bondage Spielsachen sind dafür besonders ausgelegt, dass diese an den wichtigen Stellen ausreichend gepolstert sind, damit die Fesselspiele auch beiden Partnern viel erotischen Spaß und sexuelle Lust bereiten.
Falls Du Anfänger bist empfehlen wir Dir, Dich durch Kurse oder Sachbücher gut über Bondage bzw. Fesselspiele und damit zu beachtende Risiken und Tipps zu informieren.
Ein mit Deinem Bondage-Partner vereinbartes sog. „Safe Word“ soll sicherstellen, dass der Aktive die Fesselspiele bzw. das Bondage sofort abbricht wenn der Gefesselte an sein körperliches oder emotionales Limit angekommen ist. Auch hier gilt, dass beim Bondage absolutes Vertrauen und Zuverlässigkeit unabdingbar ist. Wenn das „Safe Word“ genannt wird muss sofort der Abbruch erfolgen und Fesseln entfernt werden.
Such Dir daher ein sicheres „Safe Word“ aus, wie z. B. ‚ROT‘ und nicht Etwas wie ‚HÖR AUF‘, das schnell zu Missverständnissen führen kann.
 
Kaufe jetzt Deine Fesseln für Bondage bzw. Fesselspiele.
Weiterlesen...